„Sauber muss es sein“ – Die Ausschreibungen von Reinigungsleistungennach der VgV/UVgO

Veranstaltungsdatum: 23.09.2021
Veranstaltungsort:
Als Inhouse-Schulung verfügbar: Ja

Zielgruppe:

Das Online-Schulungsangebot richtet sich insbesondere an Beschäftigte in der öffentlichen Verwaltung sowie Mitarbeiter von Unternehmen, an Einsteiger als auch an Fortgeschrittene, die mit der Vergabe von Reinigungsleistungen befasst sind und vertieft in ihrem vergaberechtlichen Wissen geschult werden möchten.



Beschreibung:

Wer profitiert:

  • Öffentliche Auftraggeber, die mit der Vergabe von Reinigungsdienstleistungen befasst sind
  • Kommunale Unternehmen, die Vergabe von Reinigungsdienstleistungen durchführen müssen
  • Unternehmen aus dem Reinigungssektor, die sich am Wettbewerb beteiligen

Warum lohnt sich die Schulung:

  • Vergabe von Reinigungsdienstleistungen stellen höchste Anforderung an die Ausschreibenden sowie interessierte Unternehme
  • Neueste Entwicklungen sind zu berücksichtigen
  • Die Verfahren sind anfällig für Rügen – Rechtssicherheit ist das A und O

Was lernen Sie:

  • Grundlagen der Vergabe von Reinigungsdienstleistungen
    • Zulässige Verfahrensarten
    • Leistungsbeschreibung (tätigkeits- und qualitätsbezogenes Reinigungssystem, Berücksichtigung objektspezifischer sowie subjektiver Faktoren)
    • strategische Eignungs- sowie Zuschlagskriterien
    • Fallstricke der Angebotswertung
  • Besonderheiten der Reinigungsvergabe
    • Vertragsstrafensystem
    • Angemessenheitsprüfung
    • Kalkulationsbeispiel
    • Besonderheiten der Ortsbesichtigung

Schulungsprogramm:

Modul 1: Einführung
  • Struktur des Vergaberechts
  • Überblick über die unterschiedlichen Vergabe rechtsregime
  • Allgemeine vergaberechtliche Grundsätze
  • Vergaberechtsfreie Inhouse-Vergaben
  • Ermittlung des Auftragswertes (EU-Schwellenwerte)
Modul 2: Vorbereitung des Vergabeverfahrens
  • Grundsatz der losweisen Vergabe (Fach- und Teillose)
  • Wahl der richtigen Verfahrensart
  • Zulassung von Nebenangeboten und die Definition von Mindestanforderungen
  • Festlegung von Eignungskriterien
  • Anforderungen an den Nachunternehmereinsatz
  • Festlegung von Zuschlagskriterien und ihrer Gewichtung (insb. Qualitätskriterien)
Modul 3: Die Leistungsbeschreibung
  • Eindeutige und erschöpfende Beschreibung der Leistung
  • Technische Spezifikationen
  • tätigkeits- und qualitätsbezogene Reinigungssysteme
  • Berücksichtigung objektspezifischer sowie subjektiver Faktoren
  • Grundsatz der Produktneutralität
  • Berücksichtigung spezieller Reinigungsobjekte (Krankenhaus etc.)
Modul 4: Durchführung des Vergabeverfahrens
  • Zuschlag
  • Aufhebung
  • Ablauf der Angebotsbindefrist
  • Vorabinformation
  • Dokumentation
  • Rechtsschutzmöglichkeiten im Überblick
Modul 5: Die Zuschlagserteilung/ Aufhebung
  • Informations- und Wartepflicht des AG;
  • Unwirksamkeit des Vertrages
  • Aufhebungsvoraussetzungen im Überblick

Teilnahmegebühr und Anmeldung:

199.- EUR zzgl. USt. je Termin Anmeldungen müssen vor dem Schulungstag per E-Mail oder Fax zugesendet werden. Email: info@clp-akademie.de, Fax 030 / 54 90 872-99. Sie erhalten eine Bestätigung der Anmeldung nach deren Zugang und Zugangsdaten 2 Tage vor der Veranstaltung unmittelbar. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen der CLP Akademie, abrufbar unter https://clp-akademie.de/wpdata/agb/.

Dokumente und Formulare:






Buchungsformular

Anrede*:
Pflichtfeld
Titel:
Nachname*:
Pflichtfeld
Vorname*:
Pflichtfeld
Firma*:
Pflichtfeld
Funktion*:
Pflichtfeld
Strasse*:
Postleitzahl*:
Ort*:
E-Mail-Adresse*:
Pflichtfeld
Telefonnummer*:
Teilnehmer*:
Kommentare:
Pflichtfeld
Captcha:
Pflichtfeld
* Pflichtfelder