Auf die Qualität kommt es an! Essensverpflegung in Kitas und Schulen (Webinar)

Veranstaltungsdatum: 30.09.2020
Veranstaltungsort:
Als Inhouse-Schulung verfügbar: Ja

Zielgruppe:


Beschreibung:

Bei der Vergabe von Essensverpflegung für Kitas und Schulen müssen fachliche Anforderungen der Verpflegungsleistung und juristisch vergaberechtliche Anforderungen beherrscht werden.
Insbesondere bei der Wahl der Verfahrensart gibt es im Verpflegungsbereich einige Stolpersteine, die bekannt sein müssen.

Unter Zugrundelegung des Ablaufes eines klassischen Vergabeverfahrens werden anhand von Fallbeispielen aktuelle und weiterhin bestehende Problemfelder praxisgerecht aufbereitet,
thematisiert und diskutiert.

Insbesondere die fachlich richtige Auswahl der verschiedenen Verpflegungssysteme und deren vergaberechtlich transparente Darstellung in den Vergabeunterlagen muss erfolgen: Mischküche, Cook & Chill, Tiefkühlkostsystem oder Warmverpflegung. Welches Ausgabesystem ist vorzugeben: Tablettsystem, Free Flow oder Front Cooking?

Die Qualität der Essensverpflegung ist durch weiche Zuschlagskriterien abzusichern, welche sind vergaberechtlich sicher: Warmhaltezeiten, Anzahl Menülinien, Interessen Externer bei der Speisenplanung oder Beschwerdemanagement? Bei der Qualitätsabsicherung in der Leistungsbeschreibung müssen Anforderungen von Speiseplänen, über Zertifikatvorgaben und Qualitätsnormen, berücksichtigt werden.

Schulungsprogramm:

1) Grundlagen der Essensverpflegung in Kitas und Schulen

  • Leistung durch Schulträger / private Dritte / Schulfördervereine
  • Verpflegungssysteme: Mischküche, Cook & Chill, Tiefkühlkostsystem oder Warmverpflegung
  • Ausgabesysteme: Tablettsystem, Free Flow oder Front Cooking
  • Bestellsysteme

2) Die Erstellung der Vergabeunterlagen

  • Wahl der Verfahrensart: Öffentlicher Auftrag oder Konzession
  • Welche Eignungsanforderungen sind notwendig?
  • Wie wird die Qualität der Essensverpflegung abgesichert?
  • Warmhaltezeiten
  • Anzahl Menülinien
  • Interessen Externer bei der Speisenplanung
  • Beschwerdemanagement
  • Lebensmittelqualität und Lebensmittelauswahl
  • Speisepläne
  • Erstellung einer Bewertungsmatrix / Kosten-Nutzwertanalyse
  • Die Bewertung der Angebote unter Anwendung der UfAB
  • Ersatzbeschaffungen und Reparaturen, Betriebskosten vorgeben

3) Die Angebotswertung (I)

  • Formale Wertung der Angebote
  • Fehlende Angaben und Erklärungen
  • Unzulässige Änderungen an den Vertragsunterlagen
  • Nebenangebote, die den formalen Anforderungen nicht entsprechen

4) Die Angebotswertung (II)

  • Die Eignungsprüfung
  • Die Preisprüfung, insbes. Schlüssigkeit der Kalkulation, Unangemessenheit des Angebotspreises
  • Die Wirtschaftlichkeitsprüfung
  • Zuschlagskriterien und ihre Gewichtung

5) Die Angebotswertung (III)

  • Die Zuschlagsentscheidung
  • Vorabinfomationspflicht
  • Die Dokumentation des Verfahrens
  • Rechtsschutzverfahren

Teilnahmegebühr und Anmeldung:

199.- EUR zzgl. USt. je Termin

Anmeldungen müssen vor dem Schulungstag per E-Mail oder Fax zugesendet werden. Email: info@clp-akademie.de, Fax 030 / 54 90 872-99. Sie erhalten eine Bestätigung der Anmeldung nach deren Zugang und Zugangsdaten 2 Tage vor der Veranstaltung unmittelbar. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen der CLP Akademie, abrufbar unter https://clp-akademie.de/wpdata/agb/.

Uhrzeit

9:00 – 13:30 (inkl. 30 Min. Pause)

Dokumente:






Buchungsformular

Anrede*:
Pflichtfeld
Titel:
Nachname*:
Pflichtfeld
Vorname*:
Pflichtfeld
Firma*:
Pflichtfeld
Funktion*:
Pflichtfeld
Strasse*:
Postleitzahl*:
Ort*:
E-Mail-Adresse*:
Pflichtfeld
Telefonnummer*:
Teilnehmer*:
Kommentare:
Pflichtfeld
Captcha:
Pflichtfeld
* Pflichtfelder