Die (neue) UVgO – Beschaffung von Liefer- und Dienstleistungen im Unterschwellenbereich (Webinar)

Veranstaltungsdatum: 18.11.2020
Veranstaltungsort:
Als Inhouse-Schulung verfügbar: Ja

Zielgruppe:

Das Online-Schulungsangebot richtet sich insbesondere an Beschäftigte in der öffentlichen Verwaltung sowie Mitarbeiter von Unternehmen, sowohl an Einsteiger als auch an Fortgeschrittene, die sich an Vergabeverfahren beteiligen möchten.



Beschreibung:

Mit der Ersetzung der VOL/A Abschnitt 1 durch die UVgO wurde ein rechtlicher Rahmen geschaffen, der den Bereich der nationalen Vergabe von Liefer- und Dienstleistungen (inkl. freiberufliche Dienstleistungen) umfassend neu regelt und zu erheblichen Änderungen in der Beschaffungspraxis führt. Die nationale Unterschwellenvergabe erfährt eine Regelungsdichte, die dem des EU-Vergaberechts nahezu entspricht.

Eine nicht einheitliche Einführung und Handhabung der UVgO auf der Ebene der einzelnen Bundesländer erschwert die rechtssichere Anwendung des neuen Regelwerks zusätzlich.

Führt man sich vor Augen, dass der weit überwiegende Teil der Beschaffungsmaßnahmen im Unterschwellenbereich stattfindet, wird offensichtlich, dass die eingehende Auseinandersetzung mit dem neuen Recht zwingend erforderlich ist.

Im Rahmen des Seminars werden daher die wesentlichen Änderungen/Neuerungen sowie die typischen Problemfelder und Fallstricke bei der Vergabe von Liefer- und Dienstleistungen praxisgerecht aufbereitet.

Schulungsprogramm:

1) Einführung

  • Hintergrund und Stand der Umsetzung
  • Eingliederung der UVgO in den Aufbau des Vergaberechts
  • Freiberufliche Dienstleistungen
  • E-Vergabe und Ausnahmen
  • Dokumentation

2) Vorbereitung des Vergabeverfahrens 1

  • Ausschreibungspflicht und Ausnahmen
  • Schätzung des Auftragswerts
  • Bildung von Teil- und Fachlosen
  • Verfahrensarten

3) Vorbereitung des Vergabeverfahrens 2

  • Eignungskriterien
  • Zuschlagskriterien
  • Leistungsbeschreibung
  • Rahmenvereinbarung

4) Durchführung des Vergabeverfahrens 1

  • Bekanntmachung
  • Aufbewahrung und Öffnung der Angebote
  • Aufklären, Nachfordern, Ausschließen

5) Durchführung des Vergabeverfahrens 2

  • Ausschlussgründe und Systematik der Eignungsprüfung
  • Eignungsleihe
  • Unangemessen niedrige Angebote
  • Wertung von Nebenangeboten
  • Aufhebung des Verfahrens

Teilnahmegebühr und Anmeldung:

199.- EUR zzgl. USt. je Termin

Anmeldungen müssen vor dem Schulungstag per E-Mail oder Fax zugesendet werden. Email: info@clp-akademie.de, Fax 030 / 54 90 872-99. Sie erhalten eine Bestätigung der Anmeldung nach deren Zugang und Zugangsdaten 2 Tage vor der Veranstaltung unmittelbar. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen der CLP Akademie, abrufbar unter https://clp-akademie.de/wpdata/agb/.

Uhrzeit

9:00 – 13:30 (inkl. 30 Min. Pause)

Dokumente:






Buchungsformular

Anrede*:
Pflichtfeld
Titel:
Nachname*:
Pflichtfeld
Vorname*:
Pflichtfeld
Firma*:
Pflichtfeld
Funktion*:
Pflichtfeld
Strasse*:
Postleitzahl*:
Ort*:
E-Mail-Adresse*:
Pflichtfeld
Telefonnummer*:
Teilnehmer*:
Kommentare:
Pflichtfeld
Captcha:
Pflichtfeld
* Pflichtfelder