Die VOB/A 2019 (im Lichte des NTVergG) – Vergabe von Bauleistungen in Niedersachsen 2020 (Webinar)

Veranstaltungsdatum: 02.06.2020
Veranstaltungsort:
Als Inhouse-Schulung verfügbar: Ja

Zielgruppe:


Beschreibung:

Die VOB/A 2019 nähert sich der UVgO an, ohne jedoch eine vollständige Harmonisierung zu erzielen. Mit der Einführung der VOB/A 2019 zum 01.01.2020 sind daher zahlreiche Neuerungen einhergegangen. Gleichwohl bleiben bedeutende Unterschiede zur UVgO bestehen. Die Schulung beleuchtet die wichtigsten Neuerungen des Unterschwellenvergaberechtes jeweils dort, wo sie im Ablauf
des Vergabeverfahrens konkret eine Rolle spielen. Es werden elementare Kenntnisse über die Vergabevorschriften vermittelt und die (neuen) Regelungen der VOB/A 2019 Abschnitt 1 und des NTVergG verständlich strukturiert erläutert.

Begleitet von zahlreichen Beispielen aus der Praxis werden die einzelnen Phasen des Vergabeverfahrens dargestellt und die Teilnehmer über die neuen rechtlichen Anforderungen, Fallstricke und Chancen ins Bild gesetzt. Hierbei sind Teilnehmerfragen ausdrücklich erwünscht! Im Rahmen eines gegenseitigen Dialogs soll den Teilnehmern die Gelegenheit gegeben werden, individuelle Praxisprobleme zielgerichtet zu behandeln.

Schulungsprogramm:

1) Grundzüge/Einführung

  • Aufbau des Vergaberechts; Darstellung der Struktur und der wesentlichen Neuerungen des Vergaberegimes im Unterschwellenbereich für die Vergabe von Bauleistungen
  • Das A/B/C der VOB
  • Grundsätze bei der Auftragsvergabe (Transparenzgebot, Gleichbehandlungsgrundsatz etc.)
  • Anforderungen an die Dokumentation des Verfahrens
  • Die Qual der Wahl bei der elektronischen Vergabe (e-Vergabe)

2) Vorüberlegungen zum Vergabeverfahren Teil 1

  • Typische Risikofelder bei Bauver gaben (Fördermittel, verzögerte Vergaben; Entprivile gierung der VOB/B)
  • Was ist eine Bauleistung? Abgr enzungsfragen (z.B. typengemischte V erträge)
  • Voraussetzungen der Ausschreibungspflicht und Ausnahmen (z.B. Verlängerung laufender Verträge)
  • Bedeutung und Schätzung des Auftragswer tes im Lichte der Regelungen des § 2 NTVergG (Anwendungsbereich des NTVergG) sowie des § 3 Abs. 2 NTVergG (Anwendbarkeit des Abschnittes 1 der VOB/A 2019)
  • GU-Vergabe vs. Losaufteilung im Lichte des § 9 NTVergG

3) Vorüberlegungen zum Vergabeverfahren Teil 2

  • Festlegung der Verfahrensart unter Berücksichtigung der Niedersächsischen Wertgrenzenverordnung (NWertVO); Ausnahmen von der Verfahrensarthierarchie; Wertgrenzen beim Wohnungsbau
  • Festlegung und Bekanntgabe der Eignungs und Zuschlagskriterien sowie deren Gewichtung im Lichte des NTVergG; die Präqualifikation von Bauunternehmen und die besondere Nachweisverpflichtung gemäß § 8 Abs. 2 NTVergG für nicht präqualifizierte Bauunternehmen
  • Umgang mit mehreren Hauptangeboten; Zulassung von Nebenangeboten
  • Erstellung der Vergabeunterlagen unter Berücksichtigung des NTVergG; Ordnungsgemäße Leistungsbeschreibung (Produktneutralität; Bedeutung der VOB/C; „Nachtragsminimierung“ im Vergabeverfahren)

4) Durchführung des Vergabeverfahrens Teil 1

  • Prüfung und Wertung von Angeboten (Aufklärung, Nachforderung, Ausschlussgründe)
  • Unangemessen niedrige Preise im Sinne des § 7 NTVergG

5) Durchführung des Vergabeverfahrens Teil 2

  • Ermittlung des wirtschaftlichsten Angebotes anhand der bekannt gegebenen Wertungsmatrix
  • Informations- und Wartepflicht gemäß § 16 Abs. 1 und 2 NTVergG
  • Aufhebung mangels Wirtschaftlichkeit – Fehler vorprogrammiert!

Teilnahmegebühr und Anmeldung:

199.- EUR zzgl. USt. je Termin

Anmeldungen müssen vor dem Schulungstag per E-Mail oder Fax zugesendet werden. Email: info@clp-akademie.de, Fax 030 / 54 90 872-99. Sie erhalten eine Bestätigung der Anmeldung nach deren Zugang und Zugangsdaten 2 Tage vor der Veranstaltung unmittelbar. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen der CLP Akademie, abrufbar unter https://clp-akademie.de/wpdata/agb/.

Uhrzeit

9:00 – 13:30 (inkl. 30 Min. Pause)

Dokumente:






Buchungsformular

Bookings no longer allowed on this date.