„Sicher ist sicher“ – Die Vergabe von Wach- und Sicherheitsdienstleistungen

Veranstaltungsdatum: 06.12.2021
Veranstaltungsort:
Als Inhouse-Schulung verfügbar: Ja

Zielgruppe:

Das Online-Schulungsangebot richtet sich insbesondere an Beschäftigte in der öffentlichen Verwaltung sowie Mitarbeiter von
Unternehmen, an Einsteiger als auch an Fortgeschrittene, die mit der Vergabe von Wach- und Sicherheitsleistungen befasst sind und vertieft in ihrem vergaberechtlichen Wissen geschult werden möchten.



Beschreibung:

Wer profitiert:

  • Öffentliche Auftraggeber, die mit der Vergabe von Wach- und Sicherheitsleistungen befasst sind
  • Kommunale Unternehmen, die Wach- und Sicherheitsleistungen vergeben müssen
  • Wach- und Sicherheitsunternehmen, die ihre Chancen im Wettbewerb erhöhen wollen

Warum lohnt sich die Schulung:

  • Erhöhte Anforderungen durch die EU-Regelungen bzw. die EU-Rechtsprechung müssen bekannt sein
  • „Billig ist nicht gleich gut“ – Mit der Qualität des Dienstleisters steht und fällt die Bewachung
  • Innovative Sicherheitskonzepte werden vermittelt
  • Kostenreduzierungsmöglichkeiten werden aufgezeigt
  • Unzählige tarifliche Vorgaben sind zu beachten
  • Besondere Verfahrensvorgaben (soziale und andere besondere Dienstleistungen)
  • Anspruchsvolle Angebotswertung (Angemessenheitsprüfung)

Schulungsprogramm:

Modul 1: Vorbereitung des Vergabeverfahrens Teil 1
  • Sicherheitsanalyse zur Vorbereitung der Erstellung des Leistungsverzeichnisses und Erstellung des Sicherheitskonzeptes
  • Wahl der Verfahrensart – insbesondere Verhandlungsverfahren mit Teilnahmewettbewerb
Modul 2: Vorbereitung des Vergabeverfahrens Teil 2
  • Aufstellung von Eignungskriterien – inkl. Matrizen
  • Aufstellung von Zuschlagskriterien – inkl. Matrizen
Modul 3: Vorbereitung des Vergabeverfahrens Teil 3
  • Leistungsbeschreibung – Strategie und Rechtssicherheit
  • Vertragliche Gestaltung
  • Rechtssichere Preisabfrage
  • Vertragsstrafensystem
Modul 4: Durchführung des Vergabeverfahrens
  • Umgang mit Bieterfragen und/oder Rügen
  • Auswertungsvorgang
    • Nachforderungsmöglichkeiten insb. im Verhandlungsverfahren
  • Durchführung von Verhandlungen
  • Durchführungen von Ortsbesichtigungen
  • Zuschlag, Absage, Aufhebung
  • Dokumentation im Verfahren

Teilnahmegebühr und Anmeldung:

199.- EUR zzgl. USt. je Termin Anmeldungen müssen vor dem Schulungstag per E-Mail oder Fax zugesendet werden. Email: info@clp-akademie.de, Fax 030 / 54 90 872-99. Sie erhalten eine Bestätigung der Anmeldung nach deren Zugang und Zugangsdaten 2 Tage vor der Veranstaltung unmittelbar. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen der CLP Akademie, abrufbar unter https://clp-akademie.de/wpdata/agb/.

Dokumente und Formulare:






Buchungsformular