Intensivseminar UVgO und VOB/A

Veranstaltungsdatum: 16.12.2019
Veranstaltungsort: Berlin
Als Inhouse-Schulung verfügbar: Ja

Zielgruppe:
Mitarbeiter*innen der öffentlichen Verwaltungen, die für die Vergabe verantwortlich sind.

Beschreibung:

Herr Rechtsanwalt Jacob Scheffen, Gesellschafter der CLP-Akademie und Partner der CLP Rechtsanwälte, wird als Gastdozent für die Brandenburgische Kommunalakademie – BKA
das nachfolgende Seminar abhalten.

Eine Verlinkung zum Buchungsformular der Brandenburgischen Kommunalakademie finden Sie am Ende der Beschreibung.

Tag 1: UVgO mit zahlreichen Workshops –
Die Vergabe von Liefer- und Dienstleistungen im Detail

Die Beschaffung von Waren und Dienstleistungen nach der UVgO bedarf eines sicheren Umgangs mit der UVgO, aber auch der zahlreichen weiteren flankierende
vergaberechtlichen Bestimmungen, wie dem BbgVergG, der BbgVerg-DVO, KomHKV, der VgV, etc.

Das Seminar vermittelt die erforderlichen Kenntnisse, für eine rechtssichere und erfolgreiche Durchführung von bzw. Beteiligung an Vergabeverfahren nach der UVgO
bei nationalen Vergabeverfahren.
Im Fokus des Seminars stehen die Erstellung der Vergabeunterlagen, der rechtssichere Umgang mit Formularen und die Durchführung der Angebotswertung.

Seminarinhalte:
Einführung
• Workshop: Verwendung von Ausschreibungsformblättern in der Praxis

Die Vorbereitung des Vergabeverfahrens
• Workshop: Bestimmung der Verfahrensart
• Workshop: Wertung von Nebenangeboten
• Workshop: Eignungskriterien

Die Leistungsbeschreibung

Der Eröffnungstermin
• Workshop: Niederschrift der Eröffnung

Formale Wertung der Angebote
• Workshop: Angebotswertung

Die Eignungsprüfung

Die Preisprüfung
• Workshop: Preisprüfung nach dem BbgVergG

Ermittlung des wirtschaftlichsten Angebots
• Workshop: Begründung der Ermittlung des wirtschaftlichen Angebotes nach

Qualitätskriterien

Wertung von Nebenangeboten
• Die Zuschlagserteilung
• Workshop: Begründung der Aufhebung

Dokumentation

Rechtsschutzmöglichkeiten

Tag 2: VOB/A
Die nationale Vergabe von Bauaufträgen im Detail unter dem EU-Schwellenwert

Öffentliche Auftraggeber stehen unter dem ständigen Druck einer möglichst wirtschaftlichen und reibungslosen Realisierung ihrer Bauprojekte.
Die entscheidenden Weichenstellungen hierfür ergeben sich jedoch nicht erst bei der Durchführung der Bauverträge, sondern sind bereits bei deren Vergabe vorzunehmen.
Fehler oder Versäumnisse bei der Vergabe der Bauleistungen haben nicht selten erhebliche Auswirkungen auf die spätere Auftragsausführung. Bauliche Verzögerungen, Nachtrags- und Gewährleistungsstreitigkeiten sind oftmals die zwingende Folge.

Das Seminar vermittelt die erforderlichen Kenntnisse, für eine rechtssichere und erfolgreiche Durchführung von bzw. Beteiligung an Vergabeverfahren nach der
VOB/A 2016, insbesondere unter Berücksichtigung der Auswirkungen auf den späteren Bauauftrag.

Unter Zugrundelegung des Ablaufes eines Bauvergabeverfahrens werden anhand von Fallbeispielen klassische Problemfelder praxisgerecht aufbereitet, thematisiert und diskutiert.

Seminarinhalte:
• Einführung
• Die Vorbereitung des Vergabeverfahrens
• Die Leistungsbeschreibung
• Die Durchführung des Vergabeverfahrens
• Die Zuschlagserteilung
• Aufhebung der Ausschreibung
• Dokumentation
• Rechtsschutzmöglichkeiten

 

 

Dokumente und Formulare:

•Flyer der Veranstaltung: S376 – Vergabe Architekten und Ingenieurdienstleistungen
•Hier gehts zum Anmeldeformular: Anmeldeformular der Brandenburgischen Kommunalakademie
•Alternativ auch per E-Mail an: seminar@bka-brandenburg.de